Harry Demmer (1965):

Studium am Konservatorium Wien; gleichzeitig Zeitsoldat bei der Gardemusik Wien. Diplom und staatliche Lehrbefähigungsprüfung am Konservatorium Wien.
Studium und Diplom an der Musikhochschule Wien; Mag.art.
1987-1989 Mitglied des Gustav-Mahler-Jugendorchesters und 1987-1991 des Wiener Jeunesseorchesters.
Orchestertätigkeit als Substitut: Staatsoper, Volksoper, RSO Wien, Bühnenorchester der Bundestheater, N.Ö. Tonkünstler.
Kammermusikalische Aktivitäten mit Klangforum Wien, Ensemble XX. Jahrhundert, Music on line, Concilium Musicum, u.a.
Diverse genreübergreifende Projekte und multimediale Konzerte (z.B. „Light Painting“, „Across Africa“).
Mitbegründer des "Wiener Mallet- und Percussionensembles" und "DrumArtic".
Seit 2007 Workshops und Seminare auf Schloss Zeillern (Fortbildung für Niederösterreichische Musikschullehrer);
Jurytätigkeit seit 2003 bei Prima la musica und „Spiel in kleinen Gruppen“ (ÖBV).
Seit 1991 Dozent an der Musik und Kunst (MUK) Privatuniversität der Stadt Wien.